Unser Vinyl Angbeot der Woche

vom 18.05.2018 bis zum 24.05.2018

 

Ghost - Prequelle - Viynl der Woche bei Silver Disc

Ghost – Prequelle

 

Vorbesteller Preis jetzt 15,50 €

Das Vinyl wird ab dem 01.06.2018 ausgeliefert

Nach enormen Charterfolgen in den USA mit ihren Vorgänger Alben, setzen die Grammy®-prämierten GHOST aus Schweden an zum finalen Sprung in den Rock Olymp! Ihr bisher erfolgreichstes drittes Album „Meliora“ debütierte in den Staaten auf Platz 1 der Independent Retail Charts, auf Platz 2 der Rock Charts und landete sogar in den Top 10 der Billboard Top 200 Album Chart. Es verkaufte sich weltweit mehr als eine Viertelmillion mal. Die EP „Popestar“ knackte im Folgenden sogar die Nummer 1 der Billboard’s Top Rock Album Charts!

Mit GHOSTs viertem Studioalbum „Prequelle“ wird nun auch hierzulande alles auf links gedreht. Nach
dem drohenden Untergang („Opus Eponymous“, 2010), dem Antichristen und der Inquisition („Infestimum“, 2013), Humanismus und Geiz („Meliora“, 2015) wird sich nun thematisch mit der Pest, der Apokalypse und dem dunklen Zeitalter beschäftig!

 

 

 

 

 

Coeur de Pirate - En Cas de Tempête Ce Jardin Sera Fermé - Vinyl der Woche bei Silver Disc

Coeur de Pirate – En Cas de Tempête Ce Jardin Sera Fermé

 

Vorbesteller Preis jetzt 13,90 €

das Vinyl wird ab dem 01.06.2018 ausgeliefert

 

Vinylauflage kommt mit Download Code und bedruckten Innehüllen – Mit ihrem neuen, vierten Studioalbum kehrt Cœur de pirate nicht nur zu 100 % zur französischen Singsprache zurück, sie findet in Paris auch den Flair wieder, der ihre ersten beiden Werke ausmachte, bevor sie mit „Roses“ 2015 einen Flirt mit amerikanischen Mainstream wagte. „En cas …“ ist Chanson-Pop auf der Höhe der Zeit, der die Bandbreite zwischen radiotauglichen Hooklines und lyrisch-schwelgerische Balladen mit allen wunderbaren Facetten dazwischen entfaltet. Und auch die leicht schwermütige und dramatische Stimmung des Vorgängers ist einem lebhaften Grundton voller Energie gewichen. Vielleicht ein Grund dafür: die Beendigung ihres Vertrags mit einem Label, das versuchte, sie für den US-Markt anzupassen. Der neue Elan und die wiedergefundene Lockerheit stehen der Künstlerin ausgesprochen gut. Und wie schon bei „Blonde“ oder ihrem Debütalbum wirken ihre Songs unmittelbar, spontan und frisch.

Die Texte sprechen allerdings eine andere Sprache. Sie zeugen von einem kraftvollen Umgang mit Trennung, Ernüchterung und düsteren Erfahrungen. Aber nie kitschig oder voller Selbstmitleid, sondern erfrischend realistisch. Spürt man in fast jedem Song von „En cas..“ eine romantische Sehnsucht, so schwingt immer auch deren Unerfüllbarkeit mit. Der Verweis auf schmerzhafte Erfahrungen impliziert aber auch die Hoffnung auf ihre Überwindung, so wie es schon der Titel andeutet: „Bei Sturm ist dieser Garten geschlossen“ – ein Hinweis, den Béatrice Martin in einem Pariser Park gelesen hat und den sie seither als Mantra-artige Formel gegen aufkommende Ängste benutzt.

Und so ist „En cas..“ auch musikalisch ein Spiel mit gegensätzlichen Stimmungen. „Somnambule“, ist eben kein trauriges Lied, sondern eine energische Ballade, deren wohlklingenden Mollakkorde im Refrain Hoffnung, Enttäuschung und die gewonnene Erkenntnis darüber geradezu hymnisch feiert. „Prémonition“ wiederum, die erste Single, ist eine enthusiastische Uptempo-Nummer, auch wenn sie vom Gefühlswechselbad einer Beziehung erzählt.

Über das gesamte Album zeigt Béatrice Martin, die alle Stücke selbst getextet und komponiert hat, dass sie wie selbstverständlich ambivalente Gefühlslagen und Spannungen in Liedform Gestalt werden lässt. Für „En cas de tempête“ tat sich die Künstlerin mit Tristan Salvati, einem der gefragtesten Pop-Produzenten Frankreichs zusammen, der kongenial ihre Kompositionen mit Streicher- und Vokal-Arrangements zur vollen Blüte bring. Für „Dans la nuit“ holte sie sich den in seiner Heimat Montréal gefeierten Rapper LOUD hinzu. Sein leichtfüßiger Flow passt perfekt ins Gesamtbild des Albums. Auf poppigeren Stücken wie „Amour d’un soir“ und „Carte Blanche“ scheint deutlich Cœur de pirates Bewunderung für ABBA durch. Mit „De honte et de pardon“ schließt sich mit einer bewegenden Klavierballade der Kreis zum Opener. Ein Stück, das ihrem ersten großen Hit „Comme des enfants“ in nichts nachsteht

Die Frankokanadierin Béatrice Martin alias Cœur de pirate war einer der ersten Internetstars. Ihre frühen Stücke – nach eigenen Angaben unter der Dusche komponiert – verbreiteten sich viral, bevor eine Plattenfirma über die Plattform Myspace auf sie aufmerksam wurde. Mit ihren bisherigen drei Studioalben Cœur de pirate (2008), Blonde (2011) und Roses (2015) avancierte sie in der frankophonen Welt zum Superstar und wurde in Frankreich zu einer der meistverkauften kanadischen Künstlerinnen aller Zeiten. Neben weiteren musikalischen Projekten wie Soundtracks zu Serien (Trauma, 2014) und Computerspielen (Child of Light, 2014) und verschiedenen Kollaborationen macht Béatrice Martin immer wieder auch gesellschaftlich von sich reden: sie galt als Darling der Modewelt und Muse von Karl Lagerfeld. Unter dem Eindruck des Attentats von Orlando outete sich die Mutter einer Tochter 2016 als bisexuell, auch, um ihre Solidarität mit der LGBT-Community zum Ausdruck zu bringen. 2017 war sie vielbeachtetes Jurymitglied der französischen Castingshow „Nouvelle Star“. In Deutschland tauchte Cœur de pirate erstmals 2009 mit ihrem Beitrag „Comme des enfants“ zur Frankopop-Compilation Le Pop 5 auf.

 

 

 

 

Ihr könnt die Vinyls bei uns im Geschäft vorbestellen. Oder aber per Mail. In beiden Fälle gilt Vorkasse. Der Shop ist gerade in Arbeit. Das wird sich aber leider noch ein wenig dauern. Bis dann hin könnt Ihr gerne in unserem Onlineshop stöbern.